Der beste Unkrautvernichter für St. Augustine Lawns

St. Augustine Gras (Stenotaphrum secundatum) ist ein gewöhnliches warmes Gras, das in den Winterhärtezonen 8 bis 10 des US-Landwirtschaftsministeriums wächst. Es gibt mehrere verschiedene Sorten dieses gewöhnlichen Rasengrases, von denen jede eine eigene Liste von Vorteilen hat. Die Anwendung von Unkrautbekämpfungsmitteln auf Ihrem St. Augustine-Rasen ist eine Möglichkeit, das Unkraut unter Kontrolle zu halten, aber es enthält auch eine Liste von Überlegungen.

credit: neonmaciej / iStock / Getty ImagesHerbizide werden über Grünflächen auf Ackerland gesprüht.

Post- oder Pre-Emergent

Ihr örtlicher Baumarkt hat wahrscheinlich mehrere Optionen im Gang, um Unkraut zu bekämpfen. Es gibt jedoch zwei Hauptarten von Herbiziden: Pre-Emergent und Post-Emergent. Vorauflaufende Herbizide wirken, indem sie das Wachstum von Unkräutern verhindern. Nach dem Auftauchen werden dagegen aktiv wachsende Unkräuter in Ihrem St. Augustine-Rasen angegriffen. Um Unkräuter zu bekämpfen, bevor sie anfangen, wenden Sie ein Herbizid vor dem Auflaufen an, wenn die Tagestemperaturen an vier aufeinanderfolgenden Tagen bei 65 bis 70 Grad Fahrenheit bleiben. Dies fällt in der Regel im Februar und März für die meisten Grasanbaugebiete von St. Augustine. Herbstanwendungen verhindern, dass Einjährige und andere Unkräuter im Winter aufplatzen. Warten Sie im Herbst, bis die Tiefsttemperaturen in der Nacht an vier aufeinanderfolgenden Tagen zwischen 55 und 60 Grad Fahrenheit liegen (normalerweise im September). Während die Produkte variieren, tragen Sie körniges Pre-Emergent auf den Rasen auf und geben Sie unmittelbar nach dem Auftragen 2,5 cm Wasser auf. Ein gewöhnliches Krebsgras-Präventionsprodukt, das Benefin und Trifluralin enthält, empfiehlt, Granulat in einer Menge von 2 1/4 bis 3 1/2 Pfund pro 1.000 Quadratfuß Rasen aufzutragen. Produkte variieren in Wirkstoffen und Aufwandmengen; Lesen Sie die Anweisungen vor der Anwendung sorgfältig durch. Die Clemson University Cooperative Extension gibt an, dass Herbizide vor dem Auflaufen die beste Waffe gegen Krabbengras (Digitaria spp.) Sind. Wenn Sie es rechtzeitig anwenden können, ist ein Herbizid vor dem Auflaufen das beste Mittel für St. Augustine und alle Gräser, da es die Keimung von Unkräutern verhindert.

Lesen Sie das Etikett

Vor der Anwendung eines Herbizids ist es wichtig zu wissen, worauf auf dem Etikett zu achten ist. Herbizidprodukte zielen oft nur auf eine bestimmte Auswahl von Unkräutern und Pflanzen ab. Bevor Sie sich auf den Weg zum Baumarkt machen, sollten Sie herausfinden, welches Unkraut in Ihrem Rasen wächst. Wenn Sie es nicht herausfinden können, kennen Sie zumindest die Grundlagen des Unkrauts. Grasartige Unkräuter haben längere, schmale Blattspreite wie Gras. Breitblättriges Unkraut hat, wie der Begriff schon sagt, breitere Blätter mit netzartigen Adern. Jährliche Unkräuter schließen ihren Lebenszyklus innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten wie einjährige Beetpflanzen ab. mehrjährige Unkräuter wachsen jedoch mindestens zwei Jahre und sind schwerer zu bekämpfen. Kaufen Sie ein Produkt zur Bekämpfung der Unkräuter, die in Ihrem St. Augustine-Gras wachsen.

Bedenken Sie

St. Augustine-Gras ist bekanntermaßen empfindlich gegenüber bestimmten Herbiziden, insbesondere solchen, die 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure, auch als 2,4-D bekannt, enthalten. Dieses spezielle Herbizid ist ein weit verbreitetes Mittel zur Bekämpfung von Unkräutern und zur Regulierung des Pflanzenwachstums. Um festzustellen, ob das von Ihnen ausgewählte Produkt für St. Augustine-Gras unbedenklich ist, lesen Sie das Produktetikett, um festzustellen, ob es für die Verwendung auf St. Augustine-Gras zugelassen ist.

Andere Möglichkeiten

Unkräuter gedeihen in einem ungesunden Rasen; Daher ist ein gesunder, kräftiger Rasen ein idealer Start in einen unkrautfreien Garten. Unkraut beginnt sich zu vermehren, wenn Ihr St. Augustine-Gras durch kulturelle Probleme oder Schädlinge geschädigt wird. Durch geeignete Managementpraktiken können Unkrautprobleme in Schach gehalten werden. Die Bewirtschaftungspraktiken umfassen ordnungsgemäße Düngung, Mähen und Gießen. Die Texas A & M University Extension empfiehlt, St. Augustine-Gras in einer Höhe von 2 1/2 bis 3 Zoll zu mähen und häufig in geringen Höhen zu mähen. Befruchten Sie Ihren Rasen alle acht Wochen mit 1 Pfund wasserlöslichem Stickstoff und gießen Sie ihn nur, wenn Ihr Rasen dies benötigt.