Wie man ein natürliches Fungizid für Rosenbüsche herstellt

Rosenbüsche verleihen Ihrem Garten Schönheit und einen duftenden Duft. Aber wenn ein Pilz wie ein schwarzer Fleck Ihre Rosenbüsche befällt, frisst er sich an den Blättern ab und kann eventuell Ihren Rosenbusch zerstören. Obwohl Sie eine Vielzahl von handelsüblichen Fungiziden kaufen können, sind diese Produkte teuer und oft schädlich für den Boden und die umliegenden Pflanzen. Stellen Sie ein hausgemachtes Fungizid mit natürlichen Inhaltsstoffen her, um Ihre Rosenbüsche ohne hohe Kosten zu schützen.

Tragen Sie Fungizid früh morgens auf die Rosenbüsche auf, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Schritt 1

Füllen Sie eine saubere, leere Gartenspritze mit 1 Liter Wasser. 1 TL zugeben. Backsoda.

Schritt 2

Wirbeln Sie mehrmals um das Spritzgerät, damit sich das Backpulver vollständig auflöst. 1 TL zugeben. bleichmittelfreie Spülmittel, dann den Behälter wieder herumwirbeln. Die Seife hilft, das Backpulver auf den Blättern zu halten.

Schritt 3

Sprühen Sie beide Seiten der Blätter auf den Rosenstrauch, damit sie mit der Mischung getränkt werden. Tragen Sie die Mischung nach dem Regnen und Gießen erneut auf.