So versiegeln Sie eine undichte Keramikvase

Eine professionell gefertigte Keramikvase ist in der Regel auslaufsicher, kleinere Mängel können jedoch zu Lochrissen und Rissen führen. Misshandlung oder versehentliche Beschädigung können auch zu Undichtigkeiten führen, insbesondere bei unglasierten Keramik- oder Tonvasen. Das Versiegeln der Vase mit einem Acryl-Versiegelungsprodukt stellt sicher, dass das Wasser dort bleibt, wo es hingehört.

Verschließen Sie eine Keramikvase, um Leckagen zu beheben.

Schritt 1

Reinigen Sie die Vase mit einem Keramikreiniger und einem weichen Tuch, um Schmutz von der Oberfläche zu entfernen, der den Versiegelungsprozess stören könnte. Stellen Sie die Vase auf eine ebene Arbeitsfläche.

Schritt 2

Gießen Sie eine kleine Menge Acryl-Bodenversiegelung auf ein Stück Stoff. Verteilen Sie das Dichtungsmittel mit dem Tuch auf der Außenseite der Vase, und achten Sie darauf, dass Sie die gesamte Vase mit dem Material bedecken. Lassen Sie das Dichtungsmittel über Nacht auf der Vase trocknen.

Schritt 3

Tragen Sie eine zweite Schicht Dichtmittel auf die Außenseite der Vase auf, um die erste zu verstärken. Achten Sie dabei darauf, dass kein Teil der Vase nicht versiegelt wird. Warten Sie weitere 48 Stunden, bevor Sie Flüssigkeit in die Vase geben.

Schritt 4

Füllen Sie die Vase mit Wasser und untersuchen Sie die Oberfläche auf Anzeichen von Undichtigkeiten. Lassen Sie das Wasser 24 Stunden lang in der Vase stehen und achten Sie gelegentlich auf Anzeichen von Undichtigkeit. Wenn Undichtigkeiten auftreten, leeren Sie die Vase, trocknen Sie sie ab und tragen Sie zwei weitere Schichten Dichtmittel auf. Befolgen Sie dabei die gleichen Schritte wie für die ersten beiden Schichten. Wiederholen Sie den Test, um sicherzustellen, dass die Vase vollständig versiegelt ist, und verwenden Sie sie dann wie gewohnt.

Schau das Video: Wasserglas Flüssigglas Kaliwasserglas zur Versiegung - Oberflächen Bad Küche einfach versiegeln (Dezember 2019).