Sind Tulpen für Hunde giftig?

Nichts sagt Frühling so sehr wie Tulpen, die in Ihrem Garten blühen. Während diese hübschen Blumen Ihrem Landschaftsbild schöne Farbtupfer verleihen, können sie für alle Hunde, die in Ihrem Haus leben, gefährlich sein, besonders wenn Ihr Haustier Ihren Garten wie eine Salatbar behandelt.

Tulpen bilden einen farbenfrohen Garten, sind aber giftig für Hunde.

Tulpen

Stauden, die im Frühjahr blühen, Tulpen entspringen gepflanzten Zwiebeln. Bei wenigen Blättern ist die Blüte der Hauptblickpunkt der Tulpenpflanze. Sie kommen in einer Vielzahl von Farben, darunter gelb, pink, rot und violett. Tulpen enthalten Verbindungen, die als Tulipan A und Tulipan B bezeichnet werden. Diese Verbindungen kommen in jedem Teil der Pflanze vor und sind giftig für Tiere, einschließlich Katzen, Pferde und Hunde.

Symptome

Wenn Ihr Hund einen Teil einer Tulpe frisst, kann es zu Verdauungsproblemen wie Erbrechen und Durchfall kommen. Wenn diese Probleme schwerwiegend genug sind, können sie zu Austrocknung führen. Die Einnahme von Tulpen kann auch zu Hypersalivation oder übermäßigem Sabbern führen. Dies ist chaotisch und kann auch zum Flüssigkeitsverlust beitragen. Essen Tulpen können auch Depressionen verursachen. Da sich Ihr Hund nicht wohlfühlt, kann es sein, dass er das Interesse an Futter verliert und mit Ihnen oder anderen Mitgliedern Ihres Haushalts in Kontakt tritt.

Behandlung, Therapie, Kur

Wenn Ihr Hund einen Teil einer Tulpenpflanze frisst, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt. Das erste, was Ihr Tierarzt wahrscheinlich empfehlen wird, ist wachsames Warten. Behalten Sie Ihren Hund im Auge und vergewissern Sie sich, dass er problemlos ins Freie gelangen kann. Gib ihm viel sauberes Wasser zu trinken. Die meisten Fälle von Magenverstimmung vergehen nach ein oder zwei Tagen. Wenn die Symptome Ihres Hundes anhalten oder wenn er das Interesse an Futter und Wasser verliert, bringen Sie es zu Ihrem Tierarzt. Sie kann helfen, die toxischen Elemente aus dem System Ihres Hundes zu entfernen, und unterstützt Sie bei der Wiederherstellung von Flüssigkeiten, damit Ihr Hund während der Genesung hydratisiert bleibt.

Überlegungen

Der giftigste Teil der Tulpe ist die Zwiebel. Wenn Ihr Hund gerne in Ihrem Garten gräbt, sollten Sie den Bereich, in dem Sie Tulpenzwiebeln pflanzen, abgrenzen, damit er sie nicht aus dem Boden ziehen und fressen kann. Wenn Sie Tulpen mit nach Hause nehmen, stellen Sie sie auf Tische oder Regale, die hoch genug sind, um sie außerhalb der Reichweite Ihres Haustieres zu halten. Wenn Sie Ihren Hund zum Tierarzt bringen müssen, bringen Sie eine Portion der verzehrten Tulpe mit. Es kann ihr bei der Entscheidung helfen, wie sie Ihren Hund am besten behandeln soll.